BAND DER SOLIDARITÄT von #UNTEILBAR am 14.06.2020 14:00 Uhr

Die Corona-Pandemie trifft uns alle, doch bei Weitem nicht alle gleich. Was schon vorher ungerecht war, wird in der Krise noch ungerechter: Weltweit sind immer mehr Menschen in ihrer Existenz bedroht und haben keinen Zugang zur Gesundheitsversorgung. Die Milliarden aus den ersten Konjunkturprogrammen kommen allerdings vor allem Unternehmen zugute. Eine logische Schlussfolgerung sollte eigentlich sein, jetzt zuerst in Klimaschutz, in das Gesundheitssystem und den Kultur- und Bildungsbereich zu investieren, um den sich jetzt verstärkenden Ungerechtigkeiten entgegen zu wirken.

Was wir aber gleichzeitig zur Pandemie in den vergangen Wochen erlebt haben: Rassismus, Antisemitismus und Verschwörungserzählungen werden gesellschaftsfähiger und bedrohen unser Zusammenleben. Dem stellen wir uns entschieden entgegen.

FÜR EINE SOLIDARISCHE GESELLSCHAFT! Wir nehmen am Klimagerechtigkeitsabschnitt vom „Band der Solidarität“ teil und setzen ein Zeichen! Wir wollen zusammen singen, tanzen, musizieren und mit Kreide bunte Spuren auf den Straßen hinterlassen.

Mehr über #UNTEILBAR unter https://www.unteilbar.org/sogehtsolidarisch

ZEIT: 14:00 – 15:00 Uhr

ORT: Klimagerechtigkeits-Abschnitz wird zwischen Augustusplatz bis zum Leuschnerplatz
Das gesamte Band wird 4 km von der Eisenbahnstraße bis zur Karl-Liebknechtstraße gehen.

MITBRINGEN:

  • Schilder
  • Bluetooth-Box
  • wetterfeste Kleidung
  • internetfähiges Handy

Die Aktion läuft parallel auch in anderen Städten, es wird daher auch einen Livestream aus Berlin geben. Wir haben Lautis, aber damit auch wirklich alle was hören können, bringt gerne Bluetoothboxen mit, damit alle in der Kette was hören. 🎤

Bereitet euch wettermäßig gut vor und bringt gerne eure Instrumente mit! 🎸

Und natürlich die Corona-Schutzmaßnahmen nicht vergessen: wir haben 3 m lange Bänder zum Abstand halten vorbereitet. Bitte denkt an euren Mundschutz. 😷